englisch

Die Forschungsinitiative

Mit dem Energiekonzept vom 28. September 2010 hat die Bundesregierung die Energiewende in Deutschland eingeleitet. Zentraler Baustein dieser Strategie ist der Ausbau der erneuerbaren Energien auf einen Beitrag von 80 Prozent zur Stromerzeugung bis 2050. Um diesen hohen Anteil fluktuierender Einspeisung im Stromnetz optimal zu handhaben, sollen innerhalb der Förderinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze“ Verfahren, Konzepte und Materialien erforscht und entwickelt werden. Das Ziel ist, die Technik für den Ausbau des Stromnetzes und die Integration der erneuerbaren Energien in Übertragungs- und Verteilnetze zu ermöglichen.

Die Förderinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze" ist Teil des 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung. Die Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie für Bildung und Forschung (BMBF) fördern insgesamt 81 Vorhaben mit einem Gesamtfördervolumen von etwa 141 Millionen Euro. Schwerpunkte der Projekte sind, die Lösungen zur Anwendung in intelligenten Verteilnetzen, Übertragungsnetzen, Netzplanung und der Netzbetriebsführung. So trägt die Förderinitiative dazu bei, die Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Ressourceneffizienz der Stromnetze und die Sicherheit der Stromversorgung in Deutschland zu verbessern.

Die beteiligten Bundesministerien nutzen mit dem gemeinsamen Management Synergien und bündeln Kräfte für eine effiziente Forschungsförderung. Nach der gemeinsamen Forschungsinitiative im Bereich Energiespeicher vom Sommer 2011 ist dies die zweite gemeinsame Maßnahme im Rahmen des Energieforschungsprogramms. Die Förderinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze“ unterstützt die Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette und erleichtert internationale Forschungskooperationen, zum Beispiel im Rahmen des europäischen Strategieplans für Energietechnologien (SET-Plan).

Im August 2014 begannen die ersten Verbünde mit ihren Forschungsprojekten. Das Portal Forschung-Stromnetze.info informiert ausführlich über den Verlauf der Arbeiten.

Kontakt

Dr. Hermann Stelzer,
Dr. Wolfgang Rolshofen,
Dr. Gesine Arends

Projektträger Jülich
Forschungszentrum Jülich GmbH
52425 Jülich
+49(0)2461-61-8959

Förderinitiative "Zukunftsfähige Stromnetze"

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) haben zur Optimierung der Netze die ressortübergreifende Forschungsinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze“ initiiert.
Die Förderbekanntmachung wurde im Dezember 2012 veröffentlicht.

Meldungen aus der Forschungsinitiative

Ideen schmieden für das 7. Energieforschungsprogramm

27.06.2017 – Auf Einladung des Projektträgers Jülich trafen sich am 22. und 23. Juni rund 80 Wissenschaftler des Forschungsnetzwerks Stromnetze im Forschungszentrum Jülich.

MEHR
2. Auftaktveranstaltung des Forschungsnetzwerks

21.02.2017 – Die 2. Auftaktveranstaltung des Forschungsnetzwerks Stromnetze fand am 9. Februar 2017 in Berlin statt.

MEHR
Tagungsbericht zur 1. Statuskonferenz

10.10.2016 – Am 22./23.9.2016 fand die erste Statuskonferenz der Initiative „Zukunftsfähige Stromnetze“ statt.

MEHR
Statuskonferenz

02.08.2016 – Im Sommer 2016 laden das BMWi und das BMBF zum ersten Statusseminar der Initiative Zukunftsfähige Stromnetze ein.

MEHR
Call for Papers

24.05.2016 – Bereits zum 4. mal veranstaltet OTTI die Konferenz Zukünftige Stromnetze. Das Call for Papers läuft bis zum 26. August.

MEHR
OTTI-Konferenz

13.01.2016 – Bereits zum dritten Mal treffen sich Fachleute der Stromnetz-Branche in Berlin zur Konferenz zukünftige Stromnetze für erneuerbare Energien.

MEHR

Basisinformationen

Wer bestimmt wann und wo eine Leitung in Deutschland gebaut wird? Der Netzausbau ist streng geregelt. Hier gibt es einen Überblick über das Verfahren.

MEHR

Die erzeugte Energie muss in einem Netz immer gleich der verbrauchten Energie sein. Das zu gewährleisten ist Aufgabe der Systemdienstleistungen.

MEHR

Virtuelle Kraftwerke, aktive Verteilnetze, intelligente Zähler und adaptive Schutzsysteme. Hier gibt es Informationen zu den wichtigsten Punkten eines Smart Grid.

MEHR

Was bedeutet Gleich-, was bedeutet Wechselstrom? Wo sind die Unterschiede, was sind die Vor- und Nachteile?

MEHR

Wie ist unser Stromnetz aufgebaut? Was für Netzformen gibt es? Was bedeuten Versorgungssicherheit und -qualität?

MEHR