englisch
NEMAR

Neue Märkte im Stromnetz aufzeigen und bedienen

Projektstatus
Begonnen

Hintergrund des Projektes NEMAR (Netzbewirtschaftung als neue Marktrolle) ist der zunehmende Anspruch an dezentrale Stromerzeuger und -verbraucher einen Beitrag zu Systemdienstleistungen, Systemstabilität und Versorgungssicherheit zu leisten. Durch eine gemeinsame Koordinierung auf den Netzebenen im Nieder- und Mittelspannungsbereich von Erzeugern, Speichern, Verbrauchern und dem Verteilnetz als wichtigem zentralen Akteur wollen die Forscher eine neue Marktrolle „Netzbewirtschaftung“ schaffen. Diese soll im Rahmen des liberalisierten Strommarktes zur Anwendung kommen.

Ein neuer Akteur am Markt soll die im Verteilnetz angesiedelten Einheiten vertreten. Dank des Zusammenschlusses der Informationen kann er dieses System kostenoptimal und effizient bewirtschaften. Mögliche Einsatzgebiete sind der Handel am Spot-Markt, den Regelenergiemärkten, die Bereitstellung von Systemdienstleistungen, die Generierung vermiedener Netzentgelte oder ganz neue Dienstleistungen, die sich im Zuge des Umbaus der Stromnetze ergeben können.

Drei Instrumente führen zum Erfolg des Projekts

In diesem Projekt entwickeln die Projektpartner drei Instrumente für den Akteur zur Ausgestaltung der neuen Marktrolle (Abbildung 1), mit deren Hilfe sie zuerst die neue Marktrolle konzipieren und sie in einem anschließenden Testbetrieb bewerten.

Zusammenspiel der drei Instrumente langfristige Ausbauplanung, kurzfristige Einsatzplanung und Datenplattform
Grafik: Fraunhofer ISE
  1. Anhand einer modellbasierten langfristigen Ausbauplanung werden die grundsätzliche Struktur des Systems und mögliche Ausbau- und Entwicklungspfade erarbeitet. Die Modellentwicklung wird vom Fraunhofer ISE koordiniert.

  2. Weiter wird eine kurzfristige Einsatzplanung erarbeitet, die den untertägigen Betrieb im Verteilnetz regelt. Es wird hierfür am Fraunhofer ISE ein Werkzeug entwickelt, das die Betriebsführung der dezentralen Anlagen, also der im Gesamtsystem integrierten Erzeuger, Speicher und beeinflussbaren Lasten optimiert.

  3. Zur Handlungsfähigkeit dieser neuen Marktrolle bedarf es zudem hoch aufgelöster Messungen an verschiedenen Punkten des Verteilnetzes, die „in-time“ aufbereitet und für den Akteur in einer Datenplattform zusammengeführt werden. Die Plattform wird derart modelliert, dass diese eine große Flexibilität hinsichtlich Veränderungen und Erweiterungen im Verteilnetz erlaubt sowie die Übertragung auf andere Verteilnetze ohne großen Mehraufwand ermöglicht. Die Entwicklung und Umsetzung der Datenplattform wird von der Universität Stuttgart in Kooperation mit Fichtner IT Consulting AG und Seven2one Informationssysteme GmbH durchgeführt. Schwerpunktmäßig kümmert sich die Universität Stuttgart um die Konzeptentwicklung und Fichtner  IT Consulting AG sowie Seven2one Informationssysteme GmbH um die Umsetzung der Datenplattform.

Handlungsempfehlungen dank großer Datanbasis

Das Ziel der Entwicklung ist, dass der Akteur zu jedem Zeitpunkt auf Daten zum aktuellen Netzzustand zugreifen kann. Aus den Erkenntnissen der Konzeptentwicklung, der modellbasierten Untersuchungen, der Umsetzung der Datenplattform und der Verschaltung der Elemente im Testbetrieb soll nicht nur eine Bewertung der neuen Marktrolle erfolgen, sondern es sollen auch Handlungsempfehlungen für Betreiber von Erzeugungsanlagen, Speichern und dem Verteilnetz abgeleitet werden. Der Feldversuch soll gleichzeitig Aufschluss darüber geben, wo technische Restriktionen für die Handlungsmöglichkeiten der neuen Marktrolle bestehen. Für den Feldversuch werden derzeit zwei Stadtwerke in das Projekt eingebunden, die durch Messungen den Untersuchungen eine reale Datenbasis liefern. Weiterhin werden mit den Stadtwerken Testläufe durchgeführt.

Projektlaufzeit

11/2014 - 10/2017

Kontakt

Dipl.-Ing. Jessica Thomsen
Projektleitung
Fraunhofer-Institut für Solare Energiesystem ISE
Heidenhofstr. 2
79110 Freiburg im Breisgau
+49 761 4588-5079

Forschungsförderung

Das Informationssystem EnArgus bietet Angaben zur Forschungsförderung, so auch zu diesem Projekt.

Basisinformationen

Wer bestimmt wann und wo eine Leitung in Deutschland gebaut wird? Der Netzausbau ist streng geregelt. Hier gibt es einen Überblick über das Verfahren.

MEHR

Wie ist unser Stromnetz aufgebaut? Was für Netzformen gibt es? Was bedeuten Versorgungssicherheit und -qualität?

MEHR

Was bedeutet Gleich-, was bedeutet Wechselstrom? Wo sind die Unterschiede, was sind die Vor- und Nachteile?

MEHR

Virtuelle Kraftwerke, aktive Verteilnetze, intelligente Zähler und adaptive Schutzsysteme. Hier gibt es Informationen zu den wichtigsten Punkten eines Smart Grid.

MEHR

Die erzeugte Energie muss in einem Netz immer gleich der verbrauchten Energie sein. Das zu gewährleisten ist Aufgabe der Systemdienstleistungen.

MEHR